3. 12. 2016

Ausgezeichnet!

Das Familienplanungszentrum ist Wegbereiter der Inklusion im Gesundheitswesen in Hamburg!

 Pressefoto 

Im festlichen Rahmen eines Senatsempfanges im Hamburger Rathaus wurde das FPZ am 29.11.2016 als Wegbereiter der Inklusion im Gesundheitswesen in Hamburg geehrt. Gewürdigt wurde die innovative und nachhaltige Tätigkeit des FPZ, den Zugang zu allen Beratungs- und medizinischen Angeboten der Beratungsstelle für Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen zu verbessern.

Frau Prüfer – Storcks, Senatorin für Gesundheit und Verbraucherschutz gratulierte persönlich und überreichte die Urkunde sowie den Preis.

Zuvor hatte Frau Brita Schmidt-Tiedemann, als eine der Jurorinnen, in einer berührenden Laudatio Wegmarken der erfolgreichen Arbeit des FPZ mit Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen hervorgehoben.

Das FPZ hat sich umfangreich mit dem Thema Inklusion beschäftigt und systematisch erste Schritte in 2008 umgesetzt, noch vor Inkrafttreten der Behindertenrechtskonvention.

Unter anderem fanden und finden folgende Aktivitäten statt:  

  • Einbinden von Menschen mit Behinderung sowie deren Vertreterorganisationen in die Planungen
  • Fortbildung und Begleitung des Beratungsteams zum Umgang mit Menschen mit Behinderung
  • Beschaffung und Entwicklung von auf die Zielgruppe abgestimmtes Arbeitsmaterial für Beratungs- und Gruppenarbeit
  • Erstellen von Informationsmaterial in leichter Sprache
  • Schaffen von Barrierearmen Räumlichkeiten
  • Bildung von Netzwerken und Kooperationen


Das Team des Familienplanungszentrums freut sich sehr über diese ganz besondere Auszeichnung und bedankt sich bei den Jurorinnen und Juroren und ganz besonders bei Frau Ingrid Körner, Senatskoordinatorin für die Gleichstellung behinderter Menschen in Hamburg, die diese wertvolle Auszeichnung des Wegbereiters ins Leben gerufen hat.

Unser Dank geht auch an die zahlreichen Unterstützenden, die uns über die vielen Jahre immer wieder auch finanziell unsere Aktivitäten ermöglicht haben:

Hamburgisches Spendenparlament

Aktion Mensch

Andrea -Brudermüller -Stiftung

Elbewerkstätten (Restcent - Mittel der Mitarbeitenden!)

Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz (BGV)

Das Team wird sehr gerne weiterhin die eigenen Erfahrungen an interessierte Einrichtungen weiter tragen, um die gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Behinderungen im Gesundheitswesen voranzubringen!

 


<< Zurück zur Übersicht

Foto

Telefon (040) 439 28 22

Foto

Übrigens

Wir haben Schweigepflicht, d.h. wir erzählen nichts weiter!

Und

Für Jugendliche ist alles kostenlos.

Telefonische Sprechzeiten

Mo, Mi, Do, Fr 10 – 13 Uhr
Di & Do 16 – 18 Uhr

Sprechstunden

Montags 10 – 13 Uhr
Mi & Do 16 – 19 Uhr
oder nach Vereinbarung

Familienplanungs-
zentrum HH e.V. (FPZ)
Bei der Johanniskirche 20
22767 Hamburg

Telefon (040) 439 28 22

E-Mail Kontakt

Alle unsere

AUSSENSTELLEN

auf einen Blick